Gin ist mehr als nur ein Getränk!

Ich bin mittlerweile 23 Jahre alt und hatte nie wirklich ein richtiges Hobby. Meistens bin ich mit dem Studium beschäftigt, treffe mich mit meinen Freunden und trinke ab und zu genüsslich ein wenig Alkohol.

Als ich 6 Jahre alt war, habe ich angefangen Basketball zu spielen, hörte aber mit 11 Jahre schon wieder auf. eser Mannschaftssport hat mich wirklich erfüllt, auch wenn es ab und zu mal einen Zusammenstoß und schlussfolgernd auch Verletzungen gab.

Seitdem hatte ich keinen tieferen Sinn mehr in meinem Leben, was sich auch Hobby nennt.

Nachdem mein Kumpel Konrad von seinem Auslandssemester in England wiedergekehrt war, erzählte er mir interessante News. Denn er hatte ein neues Lieblingsgetränk für sich entdeckt. Das war nicht etwa der Tee zum Frühstück, Mittag, Vesper oder Abendbrot. Der Tee den man in England die ganze Zeit zu sich nimmt. Nein, es war der Gin, der in England als alkoholisches Getränk einen sehr hohen Stellenwert hat.

Von seinen Erzählungen, wie vielfältig so ein Gin sein kann, war ich beeindruckt. Und so machte auch ich mich mit dem Gin vertraut. Welche verschiedene Sorten es gibt, welche Geschmacksrichtungen möglich sind und welche wunderbare Geschichte hinter dem Gin generell und hinter den verschiedenen Sorten steckt.

Seitdem testen mein Kumpel und ich verschiedene Gins mit ihren möglichen Kombinationen. Dabei gibt es auch eine riesengroße Auswahl an unterschiedlichen Tonic Waters.

Die möglichen Varianten an Botanicals sind auch sehr faszinierend. So gibt es Rosmarin, Gurke, Orange, Zitrone, Koriander … und selbstverständlich der Wacholder, da jeder Gin aus Wacholderbeeren hergestellt wird.

Und so sind wir seitdem Gin-Liebhaber und -Fanatiker, weshalb der Sticker perfekt passt: “Gib dem Leben einen Gin!” Denn seither hat mein Leben wieder einen Gin.

 

- Oskar H. aus Dortmund

Tags: Alkohol, Freunde

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.